Traumaheilung / Somatic Experiencing (SE)

Die Heilung von Trauma ist ein Prozess, dem man viel Zeit lassen darf. Die Orientierung an den Ressourcen ist hier besonders wichtig. Im Falle eines Traumas kann es sein, dass es in der Therapie zuerst einmal darum geht, wieder Ressourcen aufzubauen.

 

Auf dem stabilen Boden von Ressourcen und Orientierung wird das somatische Erleben einbezogen, das nun auch mit dem Trauma im Zusammenhang stehen kann. In kleinen Schrittchen und in ständiger Rückkehr zu Orientierung und Ressourcen werden die Nachwirkungen des Traumas langsam abgebaut.

 

In SE Sitzungen kommen Menschen, die therapieresistente Symptome haben, sonst ein Lebensthema, das sie gerne angehen möchten, die von einem alten Trauma wissen und spüren, dass sie das noch nicht verarbeitet haben, nach einem akuten Trauma usw..

 

Ein Trauma kennzeichnet sich dadurch, dass man sich durch die Einwirkung eines Ereignises auch nachher noch davon eingenommen oder sich von seiner Umwelt abgeschnitten fühlt - Schlagwort: Verlust von Verbundenheit. Die Folgen können auch weniger offensichtlich im Zusammenhang eines Ereignisses stehen, vor allem wenn dieses weiter zurück liegt.