Massagen

Wir bieten verschiedene Massagen an:

Klassische Massage

Die klassische Massage arbeitet mit Streichungen, Knetungen, Walkungen, Querdehnungen usw. IN eine klassische Massage lassen sich sehr gut auch andere Methoden wie z.B.  die Triggerpunkttherapie einflechten.

Durch die Massage wird die Durchblutung im Bindegewebe und der Muskulatur angeregt, wodurch der Stoffwechsel - also Nährstoffaufnahme und Abfallstoffausscheidung - und somit auch die Regeneration verbessert wird.

Manuelle Triggerpunkttherapie

Triggerpunkte sind ganz bestimmte Punkte in der Muskulatur, die bei Verspannung projizierte Schmerzen verursachen können. Projiziert bedeutet, dass die Schmerzen - meist in anliegende Gelenksregionen - ausstrahlen.

Bei der Triggerpunkttherapie werden die entsprechenden Punkte mit manuellem Druck behandlet und gelöst. Diese Behandlungsmethode kann etwas schmerzhaft sein.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Manuelle Lymphdrainage ist hier nochmals aufgeführt, da sie auch präventiv und zur Steigerung des Wohlbefindens angewendet werden kann. Bei entsprechend schwereren Diagnosen ist eine ausführlichere Therapie mit Bandagierung und Kompressionsstrümpfen nötig.

Fussreflexzonenmassage

Die effiziente Arbeit über den Fuss
Über die Fussreflexzonen können wir unsere Organsysteme, das Lymphatische System und das Nervensystem beeinflussen. Die inneren Organe und Drüsen werden angeregt und Störzonen können gezielt behoben werden.
Das Ziel der Fussreflexzonenmassage ist eine körperliche Entspannung und gleichzeitig eine Stimulation des gesamten Organismus, damit die körpereigenen Heilungsmechanismen angeregt werden.
Wirkungsweise der Fussreflexzonenmassage
  • Die Fussreflexzonenmassage kann körpereigene Kräfte mobilisieren, die Organe, Drüsen und Körperteile einen grossen Einfluss nehmen
  • Anregung des Blutkreislaufes, der Organ- und Drüsenfunktion
  • Anregung der Ausscheidung von Ablagerungen, Abfall- und Giftstoffen, die den Energiefluss hemmen können
  • Freisetzung von Energie im ganzen Körper
  • Herbeiführung von physischer und psychischer Entspannung
  • Einfluss auf Störzonen wie z.B. Narben durch entsprechende Behandlung der Reflex- und Nebenzonen